H. R. v. l.: Kerstin Gutsche, Erik Lehner, Lukas Steinmüller, Tim Vanah, Michael Sommerer, Volker Hetz, Alexander Ullrich, Markus Bartsch
M. R. v. l.: Bernd Warter, Andreas Stelzner, Mark Lewis, Elija Trinczek, Oliver Plathner, Jannik Steinmüller, Jürgen Hertlein, Nils Heinrich
V. R. v. l.: Stefan Sommerer, Katrin Sommerer, Jonas Steinmüller, Alexandra Becker, Sven Gutsche, Thomas Welk, Herbert Sommerer, Gina Obert, Christan Dormann
Nicht mit auf dem Bild: Sabine Sommerer, Maximilian Rißmann, Johannes Städtler, Michael Sczepur, Christian Kahl

Social Media

Bleiben Sie immer informiert und folgen Sie unseren SocialMedia Kanälen

  

Letzte Aktualisierung: 04.10.2023 (Einsatzticker) 


September

 23.09.2023 - Lange Nacht der Feuerwehren

 20.09.2023 - Übung mit Buckenhof

09.09.2023 - Drohnenstaffel

August

16.08.2023 - Übung mit der DLRG

02.08.2023 - Übung

Juli

29.07.2023 - VG Events

 23.07.2023 - Jugend - Jugendflamme 2

 23.07.2023 - Jugend - Zeltlager

 19.07.2023 - Übung - Strahlrohrfußball 

05.07.2023 - Übung - Löschaufbau

Juni

25.06.2023 - Jugendübung

23.06.2023 - Sonnwendfeuer

21.06.2023 - Aktive Übung

11.6.2023 - Jugend - Übung

 03.05.2023 - Übung Aktive Wehr



April

23.04.2023 - Jugendübung Unterflurhydranten

19.04.2023 - Übung Aktive Wehr

22.04.2023 - MTA Zwischenprüfung

 

März

12.03.2023

Löschdrachen Treffen

 

19.03.2023

Löschaufbau Jugend

10.03.2023

Dienst- und Jahreshauptversammlung

 

11.03.2023

MTA

01.03.2023

Steckleiter und Saugleitung

 

05.03.2023

Jugendflamme

Februar

01.02.2023

Fitnessübung

05.02.2023

Schiebleiter Übung

Januar

21.01.2023

Winterfest

22.01.2023

Jugendflamme

11.01.2023

Atemschutzübung

18.01.2023

Reanimationsübung

 


 

Dezember

17.12.2022

Weihnachsfeier Jugendfeuerwehr

 

11.12.2022

Jahresabschluss Löschdrachen

Aktion

Schlittschuhbahn

07.12.2022

Übung und neue Einsatzkleidung

09.12.2022

Atemschutzübung in Marloffstein

04.12.2022

Adventsfenster

 

November

 
 

13.11.22

Volkstrauertag

 

02.11.2022

Übung - Türöffnung

12. - 13.11.2022

Berufsfeuerwehrtag

Oktober

18.10.2022

Jugendfeuerwehr Wissenstest

29.10.2022

Tierrettung Pferde

15.10.2022

Truppführerqualifikation

16.10.2022

Löschdrachen - Aufgaben in der Jugendfeuerwehr

14.10.2022

Einsatzübung

15.10.2022 Deutsche

Jugendleistungsprüfung

30.09. - 03.10.2022

Fahrt mit Brauchtumsverein

09.10.2022

Jugendübung für Wissenstest und Leistungsprüfung

September

24.09.2022

Lange Nacht der Feuerwehren

29.09.2022

Einsatzübung in Buckenhof

20.09.2022

Löschdrachen - Übung Kinderflamme

 

 20.09.2022

Kettensägen-Kurs

  07.09.2022

Übung - Aktive Wehr

 

04.09.2022

Übung - Jugend

August

07.08.2022
  Jugendübung
03.08.2022
  Übungen zur Truppführerausbildung

Juli

28.07.2022
  Sanitätsdienst und Brandschutz beim Spardorfer Sommerkino
24.07.2022
  Jugendfeuerwehr Zeltlager
23.07.2022
  Besuch der Lebenshilfe
19.07.2022
  Übung Kinderflamme
13.07.2022
  Abschluß Atemschutzlehrgang

 

Zum Archiv 2017 - 2022

 

Löschgruppenfahrzeug LF20

Funkrufnahme: Florian Spardorf 96/41/01

Besatzung:

  • 1 Führungsdienstgrad (Gruppenführer)
  • 8 Mannschaftsdienstgrade (Maschinist, Melder, 3 Trupps zu á 2 Personen) = 9 Einsatzkräfte

Zweck:

Vornehmlich dient ein LF20 zur Bekämpfung von Bränden, Förderung von Wasser und zur Durchführung kleinerer technischer Hilfeleistungen. Mit seiner Besatzung bildet es eine selbstständige taktische Einheit.

Technische Daten:

  • Baujahr 2020
  • zulässiges Gesamtgewicht: 15.000 KG (Führerscheinklasse C)
  • Länge 8.600 mm Breite 2.500 mm Höhe 3.300 mm
  • Dieselmotor mit 235 kW / 320 PS
  • Allradantrieb 4x4
  • Bremsanlage mit ABS
  • Allison Wandler Automatik Getriebe
  • Rückfahrkamera

Hersteller:

  • Fahrgestell: Eurocargo 150 E32, 4x4 IVECO
  • Feuerwehrtechnischer Auf- und Ausbau: Magirus Alufire 3 Magirus

Feuerwehrtechnische Beladung:

  • 4x Pressluft Atemgerät im Mannschaftsraum
  • 6x A-Saugschlauch
  • 14x B-Druckschlauch (gerollt sowie in Tragekörben verladen)
  • 12x C-Druckschlauch (in Tragekörben verladen)
  • 2x C-Druckschlauch (gekuppelt in Buchten für schnelle Wasserabgabe)
  • diverse Kleinlöschgeräte
  • diverse feuerwehrtechnische Armaturen sowie Strahlrohre zur Wasserabgabe
  • 1x 4-teilige Steckleiter
  • 1x 3-teilige Schiebleiter
  • 1x Stromerzeuger: Eisemann curve BSKA 9,5 kVA Eisemann
  • diverse Geräte und Zubehör zur Beleuchtung in neuster LED-Technologie
  • festverbauter pneumatischer Lichtmast mit 6 Scheinwerfern, über Bordstromnetz betrieben
  • Gerätesatz „Türöffnung“
  • Gerätesatz „Kaminbrand“
  • Gerätesatz „Vegetationsbrand“
  • Material für erweiterte Erste Hilfe
  • 1x Automatisierter Externer Defibrillator (AED) Lifepak 1000 Stryker

Pumpen und Löschwassertanks:

  • tragbare motorbetriebene Feuerlöschkreiselpumpe PFPN 10-1000 FA. Rosenbauer mit 1000 Litern Fördermenge bei 10 bar Ausgangsdruck pro Minute
  • festverbaute Feuerlöschkreiselpumpe im Fahrzeugaufbau FPN 10-2000 mit 2000 Litern Fördermenge bei 10 bar Ausgangsdruck pro Minute
  • 2000 Liter Löschwassertank
  • 200 Liter Schaummitteltank

Funk- und Kommunikationstechnik:

  • 1x Digitalfunkgerät, festverbaut mit zweiter Bedieneinheit am Pumpenbedienstand (1x MRT SRG3900 + 2x Bedieneinheit HBC3, beide FA. Sepura)
  • 9x Digitalfunkgerät, tragbar (9x HRT STP9000 FA. Sepura)

 

Mehrzweckfahrzeug MZF

Funkrufname: Florian Spardorf 96/11/01

Besatzung:

  • bis zu 9 Einsatzkräfte

Zweck:

Vornehmlich dient ein MZF zum Mannschaftstransport für nachrückende Einsatzkräfte. Ebenfalls kann es aufgrund seiner Geräumigkeit auch für Materialtransporte sowie bei größeren Einsatzlagen unterstützend für Führungs- und Einsatzleittätigkeiten eingesetzt werden.

Technische Daten:

  • Baujahr 2000 (seit 2003 im Dienst der FW Spardorf)
  • zulässiges Gesamtgewicht: 3.500 KG (Führerscheinklasse B)
  • Länge 5.585 mm Breite 1.933 mm Höhe 2.555 mm
  • Dieselmotor mit 80 kW / 110 PS
  • Heckantrieb
  • Bremsanlage mit ABS

Hersteller:

  • Fahrgestell: LT 35 TDI Volkswagen
  • Feuerwehrtechnischer Auf- und Ausbau: selbst FW Spardorf

Feuerwehrtechnische Beladung:

  • 7x Verkehrsleitkegel
  • 3x Warndreieck
  • 1x Besen
  • 1x Schaufel
  • 1x Nass- und Trockensauger: Kärcher Professional NT611 MFW Kärcher

Optionale Zusatzbeladung:

  • 2 weitere Nass- und Trockensauger
  • Nilfisk ATTIX 751-71 MFW Nilfisk
  • Nilfisk SQ 650-71 Nilfisk

Funk- und Kommunikationstechnik:

  • 1x Digitalfunkgerät, festverbaut mit Bedieneinheit (1x MRT SRG3900 + 1x Bedieneinheit HBC3 FA. Sepura)
  • 3x Digitalfunkgerät, tragbar (3x HRT STP9000 FA. Sepura)

 

Tragkraftspritzenanhänger TSA

Funkrufname: Florian Spardorf 96/45/01

Besatzung:

  • keine

Zweck:

Der Tragkraftspritzenanhänger bietet feuerwehrtechnische Ausrüstung für eine Gruppe, er kann mittels geeignetem Zugfahrzeug zu einer Einsatzstelle verbracht werden. Hierfür wird er mittels Zugöse an ein Fahrzeug mit Bolzen- oder Maulkupplung angehängt, zudem kann er durch reine Muskelkraft geschoben werden.

Technische Daten:

  • Baujahr 1948
  • zulässiges Gesamtgewicht: 500KG
  • Länge 3.2000 mm Breite 1.7000 mm Höhe 1.7000 mm

Hersteller:

  • Fahrgestell sowie Aufbau Klöckner-Humboldt-Deutz AG

Feuerwehrtechnische Beladung:

  • 5x A-Saugschlauch
  • 2x B-Druckschlauch (gerollt auf tragbarer Schlauchhaspel)
  • 3x C-Druckschlauch (gerollt auf tragbarer Schlauchhaspel)
  • 1x Kübelspritze
  • diverse feuerwehrtechnische Armaturen sowie Strahlrohre zur Wasserabgabe

Pumpen und Löschwassertanks:

  • tragbare motorbetriebene Feuerlöschkreiselpumpe TS 8/8 FA. Deutz 800 Liter Fördermenge bei 8 bar Ausgangsdruck pro Minute
  • kein Löschwassertank

Funk- und Kommunikationstechnik:

keine

 

Drehleiter DLK 23/12

Funkrufnahme: Florian Uttenreuth 97/30/1

Besatzung:

1+2 Einsatzkräfte (Trupp)

Zweck:

Rettung von Menschen aus Notlagen (auch liegender Patienten mittels Krankentragenlagerung, weiterhin zur Durchführung technischer Hilfeleistung (Einsatz als Behelfskran, Flutlichtmast usw.) und zur Brandbekämpfung (z.B. mit dem Wenderohr). Sämtliche Leiterbewegungen werden dabei ständig von drei Computern überwacht und geregelt.

Baujahr:

1996

Zul. Gesamtgewicht:

14.000 kg

Abmessungen:

Länge: 10.000 mm, Breite: 2.900 mm, Höhe: 3.200 mm

Antrieb:

Dieselmotor mit 177 kW/240 PS
Hinterachsenantrieb mit sperrbarem Differential
Bremsanlage mit ABS

Nennrettungshöhe:

23 m

Nennausladung:

12 m

Korblast:

Max. 270 kg (entspricht 3 Personen)
Max. 150 kg mit Krankentrage

Hublast bei Kranbetrieb:

3.800 kg bei 1,00 m Ausladung,
1.500 kg bei 4,50 m Ausladung

Fahrgestell:

Mercedes-Benz 1524 F

Feuerwehrtechnischer Aufbau:

Metz

Feuerwehrtechnische Beladung:

  • 2 Atemschutzgeräte
  • Stromerzeuger 8 kVA
  • Druckschläuche, Strahlrohre und Armaturen
  • Wendestrahlrohr 1.550 l/min bei 12 bar zur Montage am Korb
  • Kleinlöschgerät (Pulverlöscher 12 kg)
  • Verbandkasten, Krankentrage, Schleifkorbtrage
  • Gerätesatz Absturzsicherung
  • Gerätesatz Flaschenzug
  • Stromerzeuger 8 kVA, 2 Flutlichtstrahler 1000 W
  • Motorkettensäge, Elektrokettensäge
  • Geräte zur Einsatzstellenabsicherung

Bemerkung:
Die Drehleiter ist eine gemeinsame Anschaffung der drei Gemeinden Buckenhof, Spardorf und Uttenreuth. Sie ist bei der freiwilligen Feuerwehr Uttenreuth stationiert und wird von dieser personell besetzt, technisch unterhalten und überörtlich eingesetzt.

 

Eingang ins Feuerwehrhaus

Gang zur Florianstube

Die Florianstube. Genutzt für Versammlungen, Schulungen und gemütlichem Ausklang nach den Übungen

 
Schulungsraum der FF Spardorf